Die Asiatische Tigermücken steht in der Oberrheinregion unter Überwachung.
Seit den 1990er Jahren wächst die Population der Tigermücke in Europa und traf 2014 in der Oberrheinregion ein. Sie ist nicht nur eine besonders stechwillige aggressive Art gegenüber dem Menschen, sondern kann auch als Vektor fungieren (Dengue, Chikungunya. . . ). Seit 2018 entwickelt das trinationale Netzwerk von Wissenschaftlern (TIGER) gemeinsame Aktionen, um diese Stechmücke besser zu verstehen.
Veranstaltungsort: ERSTEIN – IFSI Amphitheater – 2 Rue de la laine – 19. 30 Uhr Referent: Herr Dr. Bruno MATHIEU, Entomologe am Institut für Parasitologie und tropische Pathologie und Koordinator des INTERREG V Oberrhein-„TIGER“-Projekts in Straßburg.